gefundenundverloren

 



gefundenundverloren
  Startseite
  Archiv
  stolpern
  me
  Gästebuch
  Kontakt

 


http://myblog.de/gefundenundverloren

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ich verstehe mein Gedächtnis nicht. Komischerweise sind darin Passworte anscheint doch abgespeichert und sogar sortiert. Natürlich darf ich darüber nicht lange nachdenken, sonst funktioniert es nicht. Das ist so ähnlich, wie diese Dinge die man nur aus den Augenwinkeln wahrzunehmen vermag. Versuche sie zu fokusieren und sie werden schon längst entschwunden sein..möglicherweise gibt es sie natürlich auch gar nicht. Oder wie Telephonnummer, die du zwar tippen kannst, aber unmöglich jemandem nennen, wenn er fragt.
26.6.06 00:16


Ich kaufe in letzter Zeit immer Bücher die ich schon kenne bei den "Restmängelexemplaren" (die haben gar keine Mängel, aber da in Deutschland Bücher preisgebunden sind müssen die das -glaube ich- so bezeichnen, um eine Preissenkung zu rechtfertigen). Jedenfalls sind das alles gute Bücher, hö? Sonst würde ich sie schließlich nicht kaufen, egal wie günstig gerade dran zu kommen ist. Ich kauf sie also und stopf sie zuhause in eine kleine Metallkiste unten im Bücheregal. Und da liegen sie jetzt. Kleine Schätze mit Stempelmarkel. Irgendwann werde ich sie jemandem in die Hand drücken. Wenn mir danach ist. Ich habe noch ein Exemplar von "In den Wäldern tiefer Nacht", "Die neuen Darwinawards" und "Wild things".
Ich kann sie selbstverständlich alle empfehlen. Und wenn sie dann auch noch besonders günstig sind...
"In den Wäldern tiefer Nacht" ist das ins Deutsche übertragene Erstlingswerk Amelis Atwater-Rhodes. Es ist ein Vampirroman und zwar ein guter. Sie schreibt hauptsächlich über Vampire und Shapeshifter. Und sie gehört zu den Autoren bei denen ich sogar zum englischen Orginaltitel greife, wenn eine Übersetzung nicht in Sicht ist (kein Termin bekannt) ´{Anmerk. der Red. ich mag nicht so gerne Englisch lesen, weil meine Sprachkenntinsse grauenhaft sind,...aber das macht es nicht gerasde besser..nech?}.
Jedenfalls beginnt sie die Bücher je mit einem Gedichtzitiat, das gefällt mir. "Tiger, Tiger, brannt entfacht/in den Wäldern tiefer Nacht/ welch.." so beginnt es diesmal, sehr schon. Eine gute Übertragung und das ist es bei Gedichten sonst nie.
"die neuen Darwinawards"..nun, ja die Darwinawards haben eine HP..sie werden post mortem an Menschen verliehen, die auf besonders kreative, selbstverschuldete Art und Weise im Vollbesitz ihrer "geistigen Kräfte" zu Tode kamen. Markaber, aber keinesfalls so respektlos, wie man zunächst meinen möchte.
Darwin Awards-deutsch
Darwin Arwads-englisch
"Wild thing" ist ein Buch über Sex. Nicht irgendeins. Das einzig vernünftige, was ich bisher laß (und das einzige überhaupt*g*). Auf Empfehlung einer Freundin. *daumen hoch*
26.2.06 21:50


"Du bist ein guter Mensch."

Gerade ich? Schlie?t das anderes ?berhaupt aus? Aber du wei?t es, zumindest ann?hert. Ironie des Schicksals. Mal wieder.
11.2.06 19:48


Ich bin kein Retter.
Und ich will keine Erwartungen und auch keine Verantwortung.
Ich m?chte einfach nur tun, was ich tu.
23.10.05 16:10


Kennst du den perfekten Augenblick?
Dann wenn du denkst: genau hier, genau jetzt..Moment des vollkommenen Gl?cks.
Ich habe einmal so bei mir gedacht -nur f?r eine Sekunde gewiss- m?ge dieser Augenblick ewig verweilen.
Wirklich ewig, nicht blo? stark gedehnt.
Stark gedehnte Zeit hat durchaus etwas f?r sich..das Bed?rfnis dazu hatte ich auch schon des ?fteren und sei es, wenn es drausen regnet und st?rmt, ich aber im Kuscheligem sitze..daheim oder fast noch besser..auf Reisen und zwar unterwegs. Find ich herrlich. Doch das ist nicht unbedingt einer jener absoluten Momente.
Jedenfalls habe ich dann -nach dieser besagten Sekunde- aber pl?tzlich gedacht, das dieser Augenblick ?berhaupt nur existiert, weil die anderen Augenblicke fort sind. Und das ich nicht die Chance nehmen darf, andere Augenblicke -die noch gar nicht sein konnten- zu verhindern. Und dann lief die Zeit weiter und der Augenblick verging, so dass ich ihn nicht mehr greifen kann...er ist nat?rlich noch da, nur halt au?erhalb meiner Reichweite.
Solange es im Fluss bleibt, ist es Leben.
Jede Ver?nderung ist an sich gut, denn so gehen auch die schlechten Zeiten und wir wissen die Guten zu sch?tzen.
Vielleicht halt ich aber dennoch alles fest, ich bin nun mal sentimental..ich schlie? es sogar ein...versuch es mit aller Kraft zu behalten..zu erhalten.
13.10.05 00:03


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung